Bonsaicamper

Es gibt immer einen Weg, man muss ihn nur finden !!!

Bonsaicamper

Es gibt immer einen Weg, man muss ihn nur finden !!!

Marokko 13

König Mohammed VI

in M'Diq, wir kaufen Brot für's Fondue

Schuhe

an der Strand-Promenade von M'Diq

Montag, 18. März 2019: Hotel „La Farma“ beim Cabo Negro am Mittelmeer- Tanger Med

Das Wetter ist wieder herrlich, aber es weht ein frischer Wind. Trotzdem essen wir draussen Frühstück. Danach machen wir uns einen richtigen faulen Morgen. Nach dem Mittagessen, fahren wir um 12h45 los, Richtung Tanger Med. Kurz vor unserem Ziel tanken wir nochmals in Marokko für 10.41 DH / Liter Diesel (= 1.04€) und sind gegen 15 h in Tanger Med im Hafengelände. Wir parkieren den Bus und machen uns einen faulen Nachmittag. Da wir noch ein Mal in Afrika übernachten möchten, werden wir erst morgen die 11h -Fähre nach Spanien nehmen.

Gefahren: 67,8 km

unterwegs nach Tanger Med

Storch-City

am Mittelmeer

in Tanger Med

Dienstag, 19. März 2019: Tanger Med (Marokko) – Ronda (Spanien)

Wir haben beide gut geschlafen auf dem Hafenparkplatz bei den Ticket-Schaltern. Um 9h00, nach dem Frühstück, hole ich unser Ticket für die Fähre. Damit können wir durch die diversen Kontrollen fahren. Alles ist sehr gut organisiert und läuft prima ab. Beim Zoll wird unser BONSAI gescannt. Aber was suchen die eigentlich? Menschen? Drogen? Wir wissen es nicht. Drohnen sind in Marokko strengstens verboten. Aber wir haben ja keine. Bei uns ist alles in Ordnung und wir dürfen passieren. Dieser Hafen Tanger Med ist riesig. Vom Eincheck-Schalter, wo wir geschlafen haben, bis zum Platz wo wir auf die Fähre fahren müssen, sind wir schon 3,6 km unterwegs. Um 11h00 soll die MS Malaga, der Trasmediterranea-Linie auslaufen. Während wir noch zuschauen, wie die ersten Autos auf die Fähre fahren, kommt ein Mann mit einem Drogenhund, der an den Radkästen der Autos schnüffelt. Kurz vor 12h laufen wir aus dem Hafen, wir verlassen Afrika, nach genau 4 Wochen und einem Tag. Auf der Fähre kaufen wir je ein Sandwich und verdrücken es. Eine (1) Orange kostet hier 1.20 € ! Aber wir kaufen keine. Dafür kann man in Marokko 3 Kilo kaufen und in Spanien etwa 2½ Kilo !!!! 1 Stunde und 50 Minuten später sind wir zurück auf Europäischem Boden, in Spanien, genauer in Algeciras.

Schön war's in Marokko!!!

Hier haben wir geschlafen

so werden die Autos gescannt

warten auf die Fähre

ah, da kommt sie...

Tschüss Marokko, vieleicht bis zum nächsten Mal...

unsere Marokko-Rundreise, 18.2. bis 19.3.2019, Gefahren in Marokko: rund 3500 km