Bonsaicamper

Es gibt immer einen Weg, man muss ihn nur finden !!!

Bonsaicamper

Es gibt immer einen Weg, man muss ihn nur finden !!!

Bad Kreuznach 1

28.2. - 5.3.2020

Freitag, 28.2.2020: Pieterlen - Müllheim, 1.Tag, 122,2km

Nach dem Volltanken in Pieterlen, fahren wir mit fünf nigelnagelneuen Reifen wir um 11h30 los. Das Wetter ist wunderschön mit 6°. Wir wollen nach Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz, Deutschland. Es geht über die Autobahn nach Basel und weiter nach Müllheim. Hier kommen wir nach einem Picknick unterwegs und einem Einkauf an unserem altbewährten Stellplatz beim Schwimmbad um 14h20 an. Wir parkieren den BONSAI und machen uns sofort zu Fuss auf den Weg ins historische Zentrum des schönen Städtchens. Das Wetter ist herrlich schön. In der Gelateria "Azzurro" trinken wir einen Kaffee draussen an der Sonne. Und dazu… Nein, die Gelatis verkneifen wir uns! Danach laufen wir eine sehr grosse Runde vorbei an alten Häusern und schönen Geschäften und kehren zum Stellplatz zurück. Zum Abendessen gibt es Fondue, natürlich wieder mit viiieeel Knoblauch! Das Fondue ist leicht enttäuschend. Beim Einkauf haben wir ein Brot mit Sauerteig erwischt und beim Fondue essen merkt man das sehr. Irgendwie kommt der Fonduegeschmack und der Knoblauch nicht so richtig zur Geltung. Aber selbstverständlich essen wir es trotzdem. So wurden wir schliesslich erzogen...

in Müllheim

bei Oensingen (CH)

bei Müllheim (D)

in Müllheim

Blick von der Gelateria "Azzurro"

hier stehen wir ganz alleine

Samstag, 29.2.2020: Müllheim (D) - Niederbronn les Bains (F), 2.Tag, 178,6 km

Heute ist ein "geschenkter Tag", der 29.Februar. Es ist bewölkt, 14°, als wir um 9h50 Müllheim verlassen. Es regnet nicht. Bei Breisach überqueren wir den Rhein und sind in Frankreich. Über Colmar, Strassburg und Haguenau fahren wir zufällig bis nach Niederbronn les Bains. Und zufällig wieder bei einem Schwimmbad stellen wir den BONSAI um 13h30 ab. Der grosse Parkplatz ist total leer. Wir machen sofort unseren obligaten Spaziergang durch das Dorf, das uns wie ausgestorben vorkommt. Und genau jetzt fängt es leicht an zu regnen. Nach ca. einer Stunde sind wir zurück auf dem Parkplatz beim BONSAI. Jetzt ist der Parkplatz total mit Autos vollgestellt, kein einziges Plätzchen mehr frei. Um 14h30 öffnet das Bad und Kinder, Frauen und Männer strömen ins Hallenbad. Wir machen es in unserem Camper gemütlich während es draussen bläst wie verrückt.

Am Abend wird wieder mal gewürfelt und der „geschenkte Tag“ ist nicht wirklich mein Glückstag. Ich verliere 4 von 4 Runden…! Oder positiv ausgedrückt: Paul gewinnt 4 von 4!

Breisach

wir überqueren den Rhein

in Frankreich

Schwertransport...

sind die "Gelbwesten" wieder aktiv?

vive la France !

in Niederbronn les Bains

Sonntag, 1.3.2020: Niederbronn les Bains (F) - Bad Kreuznach (D), 3.Tag, 191,6km

Trotz Wind und Regen haben wir gut und ruhig geschlafen. Um 9h00 geht unsere Fahrt bei Regen und 7° weiter. Schon bald hört der Regen auf und die Sonne scheint. Bei Pirmasens überqueren wir die Französisch/Deutsche Grenze und sind in Deutschland. In Homburg, im Saarland machen wir bei einer Raststätte einen Stopp. Wir trinken jeder eine Tasse Kaffee. Die kosten zusammen 8.98€ !!! Gut, es sind zwar grosse Tassen, aber trotzdem! Und die Toilette kostet noch extra 0.50 € pro Person. Ich bin entsetzt! Das sind ja Schweizer Preise.... Viel früher als gedacht, nämlich schon um um 12h10 sind wir an unserem Ziel in Bad Kreuznach. Wir parken unseren BONSAI auf dem Stellplatz direkt am reissenden Fluss Nahe. Wir stellen unseren Camper neben ein Auto mit Luzerner Nummer (ein VW Bus). Der Stellplatz liegt neben der Bierbrauerei "Brauwerk". Nach dem kurzen Mittags-Picknick machen wir uns auf den Weg in die Innenstadt von Bad Kreuznach, ca. 2,5 km ein Weg. Das Wetter ist aprilmässig, die Sonne scheint und plötzlich tröpfelt es wieder ein wenig. Bad Kreuznach überrascht uns mit vielen Geschäften die "JUNG" heissen. Und sogar eine Jungstrasse gibt es ! Und Bad Kreuznach überrascht uns mit seiner Grösse und mit seiner Schönheit. Bad Kreuznach ist eine Kurstadt in Rheinland-Pfalz. Sie ist administratives, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum einer Region mit mehr als 150.000 Einwohnern. Bad Kreuznach befindet sich zwischen Hunsrück, Rheinhessen und Nordpfälzer Bergland etwa 14 km (Luftlinie) südsüdwestlich von Bingen. Die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz liegt ca. 30 Kilometer nordöstlich der Stadt. Es liegt an der Einmündung des Ellerbachs in den Unterlauf der Nahe.

unterwegs

Bad Kreuznach ist eine Kurstadt in Rheinland-Pfalz. Sie ist administratives, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum einer Region mit mehr als 150.000 Einwohnern. Bad Kreuznach befindet sich zwischen Hunsrück, Rheinhessen und Nordpfälzer Bergland etwa 14 km (Luftlinie) südsüdwestlich von Bingen. Die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz liegt ca. 30 Kilometer nordöstlich der Stadt. Es liegt an der Einmündung des Ellerbachs in den Unterlauf der Nahe.

in Bad Kreuznach, das sogenannte „Fausthaus“. Tatsächlich wurde das Zehnthaus einer Inschrift im Kellergeschoss zufolge erst dreissig Jahre nach dem Aufenthalt des Faust in Kreuznach errichtet

!!!!

in Bad Kreuznach

Es hat viele schöne alte Häuser und besonders die "Brückenhäuser" beeindrucken uns sehr. Im Zentrum der Stadt trinken wir draussen an der Sonne Kaffee. Paul nur Kaffee, ich Kaffee und Kuchen der zusammen 3.50 € kostet. Und der Kuchen ist ein Stück schöne und sehr gute Erdbeertorte. Na also, geht doch !!! Wir laufen dem Fluss Nahe entlang wieder zurück bis zu unserer Bierbrauerei. Unterwegs erklärt uns ein Mann, dass der Wasserstand des Flusses Nahe jetzt 1.50m über dem Normalstand ist. Nach ca. 2 Stunden sind wir wieder bei der Brauerei, wo wir natürlich ein Glas Bier probieren müssen. Aber ehrlich gesagt überzeugt uns das Bier nicht besonders, es ist gewöhnungsbedürftig. Wir kehren in unseren BONSAI zurück und machen es uns gemütlich. Es regnet ziemlich stark!

Die Reise von Pieterlen bis Bad Kreuznach war 492,4 km lang und unser Durchschnitts-Dieselverbrauch war 7,8 l.

jetzt gibt es was zu Futtern

in Bad Kreuznach

Brückenhaus

Plan eines Brückenhauses

Blick von der Brücke

die Brückenhäuser

Die Brückenhäuser aus dem 15. Jahrhundert auf der Alten Nahebrücke sind das Wahrzeichen der Stadt Bad Kreuznach

wieder zurück beim BONSAI

Montag, 2.März 2020: Bad Kreuznach, 4. Tag

Um 8h45 müssen wir im Restaurant "Brauwerk" sein. Wir besuchen hier ein Fernreise Seminar der Firma Seabridge und Abenteuer Osten. Kostija Abert vermittelt uns einen Tag lang sehr viel Wissenswertes über das Fernreisen mit dem Camper. Wir sind Leute aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, mit 22 Campern. Das Seminar dauert von 9h bis 17h. Für das Mittagessen dislozieren wir vom Saal im Untergeschoss in den Speiseraum im Obergeschoss. Es gibt 5 Menüs zur Auswahl. Paul nimmt Gulasch mit Biersauce (sieht total schwarz aus) mit Spätzle und ich ein paniertes Schnitzel mit Pommes. Beides sehr gut. Die ganz Unermüdlichen gönnen sich um 17h30 noch eine Führung mit Degustation durch die kleine Bierbrauerei. Wir lassen das sein, wir haben schon mehrmals gesehen, wie Bier hergestellt wird. Wir verkriechen uns (es regnet) im BONSAI und richten uns für einen gemütlichen Abend ein.

hier stehen wir

der Stellplatz liegt direkt am übervollen Fluss Nahe

hier drin findet das Fernreise-Seminar statt