Bonsaicamper

Es gibt immer einen Weg, man muss ihn nur finden !!!

Bonsaicamper

Es gibt immer einen Weg, man muss ihn nur finden !!!

Italien 3

wir sind in Sizilien

da drüben ist die Stiefelspitze

wir stecken fest, die Polen sind zu breit

es ist eng

Strand in Giardini Naxos

alles geschlossen

alter Wehrturm von 1544

Ausgrabungen in Giardini Naxos

Giardini-Naxos oder kurz Giardini ist eine italienische Gemeinde auf der Insel Sizilien mit 9337 Einwohnern. Giardini-Naxos liegt rund 50 km südlich von Messina und 40 km nördlich von Catania an der Ostküste Siziliens. Die Einwohner arbeiten hauptsächlich in der Landwirtschaft und im Tourismus. Giardini-Naxos ist ein Badeort Es liegt an der Stelle des antiken Naxos. Naxos war die erste griechische Kolonie auf Sizilien. Sie wurde 735 v. Chr. gegründet.

Mittwoch, 1. Dezember 2021: 9.Tag, Giardini-Naxos-Taormina, 27,5km

Wunderbar ruhige Nacht hier. Am Morgen machen wir zuerst Grossputz im Camper (das war aber auch nötig!) und danach fahren wir um 10h30 nach Taormina. Wir wollen vom Ortsteil Mazzarò hinauf in die etwa 200m höher gelegene Altstadt von Taormina. Um den Höhenunterschied zu überwinden, wäre die Fahrt mit der Seilbahn die einfachste Möglichkeit. Sie würde nur wenige Minuten dauern. Leider ist die Seilbahn ausser Betrieb und wir müssen nun doch noch mit dem Auto auf den Berg hinauf fahren.

Taormina ist eine Stadt mit 10.844 Einwohnern an der Ostküste Siziliens. Die Gründung der Stadt geht auf die Sikeler zurück, die schon vor der griechischen Kolonisation auf den Terrassen des Monte Tauro siedelten. Im 4. Jahrhundert v. Chr. wurde die Stadt griechisch. Die heutige Stadt ist eine Neugründung aus dem Mittelalter, nachdem die Araber die antike Stadt zerstört hatten. Aufgrund der malerischen Landschaft, des milden Klimas und zahlreicher historischer Sehenswürdigkeiten entwickelte sich die Stadt im 19. und 20. Jahrhundert zu einem der wichtigsten Touristenzentren Siziliens. Besonders bekannt und sehenswert sind das antike Theater mit Blick auf den Ätna und den Golf von Giardini-Naxos und die kleine Insel Isola Bella vor der Küste Taorminas.

In der Altstadt von Taormina finden wir einen guten Parkplatz wo wir den Bonsai abstellen können (7 € für 5 Stunden). Wir laufen durch den wunderschönen Ort bis zum Antiken Theater. Dieses Bauwerk ist enorm interessant.

der Ätna heute Morgen

auf dem Weg hinauf nach Taormina

in Taormina

Antikes Theater ( ganz rechts der Ätna)

Das Antike Theater von Taormina ist nach dem von Syrakus das zweitgrösste auf Sizilien. Auch wenn es oft als Teatro Greco bezeichnet wird, ist es ein römischer Bau, der im 2. Jahrhundert v. Chr. über einem kleineren, von den Griechen im 3. Jahrhundert v. Chr. erbauten Theater errichtet wurde. Beim Umbau in eine Arena im 2. Jahrhundert n. Chr. wurde der Zuschauerraum noch einmal erheblich erweitert. Während das Theater ursprünglich zur Aufführung von Schauspielen diente, fanden nach diesem Umbau dort nur noch Gladiatoren- und Tierkämpfe statt.

Das Theater misst 120 m in der Länge, 50 m in der Breite und 20 m in der Höhe, ist nach Südwesten ausgerichtet und in die Bereiche Bühne, Orchestra und Tribüne (Cavea) unterteilt. Da es auf einem älteren griechischen Theater errichtet wurde, ist es in den Hang eingebettet, während römische Theater ansonsten freistehende Bauten waren. Die Stufen der Tribüne wurden teilweise in den vorhandenen Fels geschlagen und boten schon damals Platz für etwa 5400 Zuschauer. Die unterste Stufe hat einen Radius von 62 m, die oberste von 147 m.

Wir schlendern durch die Strassen und über die Plätze um danach im Ristorante "Mamma Rosa“ Pizza zu essen.

Pizza Taormina

ein guter Parkplatz für den Bonsai

Nach dem feinen Essen schauen wir uns noch ein wenig um und kehren zum Camper zurück. Um 15h sind wir wieder aus unserem Stellplatz Aurora in Giardini Naxos. Schön war‘s. Und auch das Wetter hat mitgespielt, 16°, sonnig bis bewölkt.