Bonsaicamper

Es gibt immer einen Weg, man muss ihn nur finden !!!

Bonsaicamper

Es gibt immer einen Weg, man muss ihn nur finden !!!

Italien 9

Mazara del Vallo

Donnerstag, 16. Dezember 2021: 24.Tag, Mazara del Vallo-Marsala, 23,6km

Als wir aufstehen, ist es total bewölkt. Aber bis zum Mittag lösen sich die Wolken wieder auf und zu unserer grossen Freude scheint die Sonne wieder, 16°. Gegen 10h laufen wir vom Hafen dem Fluss entlang bis zum Fischmarkt, der aber nicht sehr spektakulär ist. Danach schlendern wir durch das Araber- und durch das Judenviertel. Später, in der Fussgängerzone, essen wir draussen an der Sonne feine Sandwiches und kehren danach zum BONSAI zurück. Hier in Mazara del Vallo lagen wir am 20. September 2006 mit unserem Segelboot MABUHAY im Hafen. Damals sind wir von hier zur Insel Pantelleria und von dort nach Tunesien gesegelt. Es ist 12h45 als wir unseren Bus 24km weiter, bis nach Marsala bewegen. Hier machen wir einen langen Spaziergang und trinken an der richtig heissen Sonne ein Glas Weisswein oder einen Fingerhut Kaffee. Schön!

Der Hafen ist wirtschaftlicher Mittelpunkt der Stadt mit Fischmarkt und Büros der Reedereien.

Im 5. Jahrhundert v. Chr. wurde Mazara del Vallo von Phöniziern gegründet und war der Hafen von Selinunt.

Im Hafen liegt die grösste Fischkutterflotte Italiens.

Fähre über den Fluss

Fischmarkt

eine Treppe

Mazara del Vallo ist eine italienische Hafenstadt mit 51.573 Einwohnern. Die Stadt liegt 55 km südlich von Trapani an der Westküste Siziliens. Der Fluss Mazaro mündet hier in das Mittelmeer. Die Einwohner leben von der Landwirtschaft, von der Industrie (Möbelherstellung) und vor allem vom Fischfang und der Fischverarbeitung. Im Hafen liegt die grösste Fischkutterflotte Italiens.

Kirche San Francesco d'Assisi

San Francesco d'Assisi, wir haben schon sehr viele Kirchen gesehen, aber noch NIE so eine "überladene"!

Die Kirche San Francesco ist, vor allem im Inneren mit den üppigen vielfarbigen Dekorationen, ein herausragendes Beispiel des Sizilianischen Barock. Wer 's mag?!

bescheidener Eingang zur Moschee daneben

im Araberviertel...

die Rollläden sind bemalt

Das Stadtviertel Kasbah geht zurück auf die arabische Epoche. Heute leben hier vorwiegend Einwanderer aus Nordafrika.

auch ein Rolladen

im Judenviertel

Kirche Santa Veneranda

Kirche Santa Caterina

auf der Piazza della Republica

Die Piazza della Repubblica bildet den Mittelpunkt der Stadt mit barocken Gebäuden wie dem Bischofspalast und der Kathedrale sowie einer Statue des San Vito.

der Dom von Mazara del Vallo, von hinten, die Vorderseite wird gerade renoviert.

 Es ist 12h45 als wir unseren Bus 24km weiter, bis nach Marsala bewegen. Hier machen wir einen langen Spaziergang und trinken an der richtig heissen Sonne ein Glas Weisswein oder einen Fingerhut Kaffee. Schön!

in Marsala

die Stadtmauer von Marsala ist ein wenig ramponiert