Bonsaicamper

Es gibt immer einen Weg, man muss ihn nur finden !!!

Bonsaicamper

Es gibt immer einen Weg, man muss ihn nur finden !!!

Irland 19

Flagge Nordirland

Flagge Grossbritannien

Donnerstag, 14. Juli 2022: 60.Tag, Glenarm – Whiteabbey, 74,5km

Gegen 10h ist Abfahrt. Gerade eben war noch Sonnenschein und schon nieselt es wieder, 14°. Es weht ein kühler Wind, Sonne und Nieselregen wechseln sich ab. Wir fahren dem Meer entlang südwärts bis nach Belfast. Hier suchen wir eine Tankstelle, wo wir unsere Gasflasche (für‘s Kochen) auffüllen lassen können. Bei einer Tankstelle ist eine Frau sehr hilfsbereit, aber unser Adapter und der Adapter den sie uns gibt, passen einfach nicht. Schade! Also fahren wir noch zu anderen Tankstellen und kurven im ganzen Hafengelände herum, ohne Erfolg. Noch haben wir Gas, aber wie lange noch? Genervt fahren wir wieder aus der Stadt Belfast raus, zurück zum sehr schönen Park in Whiteabbey, wo wir übernachten und auch noch morgen bleiben werden.

Heute ist Fondue-Tag. Wenn es nach Paul ginge, gäbe es jeden Tag Fondue. Meien Begeisterung hält sich in Grenzen. Ich habe mit ihm ein Abkommen getroffen, dass es jeden 20.Tag Fondue gibt. Der Deal wurde so akzeptiert…!

erster Eindruck von Belfast

bei der Kehrichtverbrennung...

in Whiteabbey, bei unserem Übernachtungsplatz

und der hat superfeine Glacée

Belfast ist die Hauptstadt von Nordirland im Vereinigten Königreich Grossbritannien und Nordirland und die zweitgrösste Stadt der irischen Insel nach Dublin.

Belfast hat etwa 350.000 Einwohner und liegt an der Mündung des Flusses Lagan in der Bucht von Belfast. Im Dublin-Belfast corridor entlang der Autobahn wohnen drei der sechs Millionen Iren. Belfast ist Sitz eines katholischen und eines anglikanischen Bischofs, Universitätsstadt und besitzt einen Seehafen. Die Stadt ist ausserdem Sitz der Regierung und des Parlaments von Nordirland.

Innerstädtische Gebiete Belfasts gehörten vor allem in den 1970er Jahren zu den Schauplätzen des Nordirlandkonflikts.

Im 17. Jahrhundert bauten aus Frankreich geflohene Hugenotten die Leinenindustrie auf.

Im 18. Jahrhundert erfolgte eine Erweiterung des Hafens.

1888 erhielt Belfast durch Queen Victoria das Stadtrecht.

1912 lief die in der Belfaster Werft Harland & Wolff gebaute Titanic von hier zu ihrer ersten Fahrt aus.

Im April und Mai 1941 kam es zu starken Schäden in Hafen und Stadt durch Bombardements der deutschen Luftwaffe.

1969 begannen die bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen zwischen militanten Gruppen der Katholiken und Protestanten (man spricht heute meist von „troubles“). Offiziell beendet wurden sie 1998 durch das so genannte Karfreitagsabkommen. Die stark gehemmte Entwicklung der Stadt kam danach in Gang. Wirtschaft und Tourismus entwickelten sich stärker.

Am 31. Mai 2011 fand in Belfast eine Gedenkveranstaltung an den Stapellauf der Titanic am 31. Mai 1911 auf der Werft Harland & Wolff statt, damals die grösste Werft der Welt.

Freitag, 15. Juli 2022: 61.Tag, Belfast

Um 8h verlegen wir den BONSAI zum Bahnhof von Whiteabbey. Dort auf dem Parkplatz gibt es Frühstück und danach fahren wir mit dem 9h10 Zug in die Stadt Belfast. Die Fahrt dauert ca. 20 Minuten und kostet für uns beide, retour 7.80 £ (Pfund). Bei der Endstation Great Victoria Street, sind wir schon mitten im Zentrum von Belfast. Wir kaufen Tickets für die roten City Sightseeing Busse. Damit fahren wir eine ganze Runde zu den Sehenswürdigkeiten. Wir, aber besonders ich, sind ein wenig enttäuscht. Wir bekommen einen Kopfhörer und können so die Erklärungen zu den Sehenswürdigkeiten auf Deutsch hören. Ich höre mit einem Ohr die Deutschen Kommentare und mit dem anderen Ohr die Englischen Texte, die der Guide (es ist eine Frau), live am Mikrophon erzählt. Die Deutschen Texte sind sehr minimal gegen die Englischen. Hier gibt es im Tea Room " Valerie" zum Mittagessen ein Sandwich und heisse Schokolade. Anfangs der zweiten Runde steigen wir bei der Station Belfast Titanic aus. Die Titanic wurde hier in Belfast in der Werft Harland & Wolff von 1909 bis 1912 gebaut und so möchten wir das futuristische Belfast Titanic Gebäude besuchen. Wir schaffen es bis zur Kasse, dort machen wir rechts um kehrt, weil wir einfach nicht bereit sind 45 £ (Pfund) Eintritt pro Person zu bezahlen. Aber scheinbar soll es sehr geisterbahnmässig aufgebaut und  interessant sein. Wir schauen uns das "Beibötchen" der Titanic, die "MS Nomadic" von aussen an und fahren mit dem nächsten Bus zurück ins Stadtzentrum. Jetzt besuchen wir die Ausstellung in der sehr schönen "City Hall" (Rathaus) und natürlich muss auch noch ein Besuch im grössten "Geldausgebetempel" der Stadt, dem "Victoria Square" sein, mit den vielen, vielen diversen Shops. Abendessen findet heute im ältesten und scheinbar weltbekannten (also ehrlich, wir kannten es nicht!) Pub "Crown Liquor Saloon" statt. Und dann geht es wieder zum Bahnhof direkt gegenüber und per Bahn zurück nach Whiteabbey zum BONSAI. Dieser wird wieder in den schönen Park verlegt, wo wir übernachten. Um 19h30 sind wir da. Schön war unser Ausflug in die Stadt, aber eigentlich bräuchte es zwei Tage, um Belfast richtig zu besichtigen.

am Haupt-Bahnhof in Belfast

am Fluss Lagan

In der Innenstadt befindet sich das Theater (engl. Grand Opera House), erbaut 1894.

wird gerade renoviert

die Friedenskugel

propagandistischen, murals genannten Wandgemälde sowohl im Falls- wie im Shankill-Viertel

bei der City Hall

beim Belfast Titanic

die Titanic, bereit zum Stapellauf

die drei mächtigen Schrauben der Titanic

die Titanic zum ersten Mal im Wasser

das "Beibötchen" der Titanic

hier drin wurde die Titanic entworfen (heute ein Hotel)

Detail am Hotel

Erst mit der Erweiterung des Hafens Ende des 18. Jahrhunderts gewann auch der Schiffbau an grösserer Bedeutung. Die Stadt verfügt über das grösste Trockendock der Welt der Werft Harland & Wolff. Die Werft hatte bis zu 30.000 Mitarbeiter. Heute sind es 200.

Am zentralen Donegall Square befinden sich das Rathaus (engl. City Hall, 1906)

in der City Hall

die grosse Hungersnot

die Kuppel in der City Hall

vor der City Hall

vor der City Hall

der Riesen-Einkaufs-Tempel

innen

vom Dach , der schiefe Albert Memorial Glockenturm von 1865

Crown Liquor Saloon

Der bekannteste Pub, der Crown Liquor Saloon, welcher auch der älteste Pub Nordirlands ist.

Paul bekommt endlich ein echtes Irish Stew mit Lamm, dabei haben wir doch Millionen von Schafen gesehen

und ich eine feine Beef-Pie

im Inneren des Pub