Bonsaicamper

Es gibt immer einen Weg, man muss ihn nur finden !!!

Bonsaicamper

Es gibt immer einen Weg, man muss ihn nur finden !!!

31.10.2017

Nachdem wir unser Schiff verkauft haben und die Wohnung fast fertig umgebaut ist, haben wir uns nach einem Camper umgesehen.  

Im August 2017 besuchen wir diverse Garagen und Händler, die Camper verkaufen. Da wir ziemlich genau wissen, was wir haben möchten, ist es ein bisschen schwierig, unser Wunschmobil zu finden. Endlich werden wir in Root, bei der Firma Bolliger, fündig. Die Firma verkauft "Clever Vans" und diese Marke hatten wir schon längere Zeit im Kopf. Am 1.September 2017 unterschreiben wir den Vertrag, müssen aber noch zwei Monate auf unser neues "Spielzeug" warten. Unser "Clever" ist nämlich aus der Vermietung und wir können ihn erst Ende Oktober abholen. 

Unser Camper ist ein CLEVER DRIVE 600

2-Flammenkocher und Spülkombination,geräumige Schubladen & 75l Kühlschrank großzügiger Sitz- und Wohnbereich mit verstellbarem Tisch und 180° drehbaren Fahrerhaussitzen 2 Doppel-Querbetten geräumige Oberschränke LED Beleuchtung

Farbe: Golden White

 
Technische Daten:
Basisfahrzeug:   Citroen Jumper

Inverkehrsetzung:   09/2016

Getriebeart:   6 Gang Schaltung manuell

Antrieb:   Vorderradantrieb

Treibstoff:   Diesel

Hubraum:   2'198 cm

Zylinder:   4

PS:   150

Leergewicht:   2'980 kg

Gesamtgewicht:   3'500 kg

Länge:   599 cm

Breite:   205 cm

Höhe:   265 cm

Sitze:   4

Schlafplätze:   3

Solaranlage 200W, Markise, Navigation mit Rückfahrkamera, echt Ledersitze schwarz, Fahrradträger, Radio CD Bluetooth, DAB +, Diesel/Elektroheizung, Stosstangenlackierung vorne, Heki 50x70 hinten.

 

 

 

 
   
   
   
   
Doppelbett 12V - Innenbeleuchtung Gasflasche Verbandskasten, Warndreieck & Schutzwesten elektrische Fensterheber Zentralverriegelung Radio mit CD Player Servolenkung Frontantrieb

Innenleben des Bonsaicampers

27.10.2017, Caravan Salon Bern

Wir besuchen den Caravan Salon in Bern. 

Was es da für schöne Sachen gibt, ist enorm! Wir staunen über die riesengrossen Brüder und Schwestern unseres zukünftigen Busses. Und weil er gegen die mächtigen fahrenden Ferienhäuser winzig erscheint, beschliessen wir, ihn "BONSAICAMPER" zu nennen. 

Voller Stolz kehren wir mit blauem Geschirr für die "Bonsaiküche", einem kleinen Gasgrill und zwei mächtigen Strassenkarten von Frankreich und Spanien nach Hause.

31.10.2017, Es ist soweit !

Endlich ist es soweit. Am Dienstag, 31. Oktober 2017 fahren wir zusammen mit unserem befreundeten Ehepaar  Käthi und Peter nach Root (LU) um unseren Camper abzuholen.  Nach dem gemeinsamen Mittagessen in einem Restaurant im Dorf Root und dem Kaffee mit Dessert bei der Firma Aeschbach Chocolatier, auch in Root, begeben wir uns zur Firma Bolliger. Hier wartet unser Camper in der Halle schon auf uns. Wir werden sehr gut über das Fahrzeug instruiert und kehren danach auf der Autobahn zurück nach Hause. Die Freunde in ihrem Auto, wir in unserer neusten Errungenschaft. Zu Hause, auf unserem Parkplatz, sieht der Camper viel grösser aus, als in der Halle der Firma Bolliger. Komisch, das grosse Fahrzeug vor dem Fenster zu haben!