Montag, 13. August 2018: 74.Tag, Grimen – Bergen,12 km
117 Views

Kurz vor 10 h verlassen wir den Campingplatz und fahren nach Bergen. Knappe 15 Minuten später sind wir schon auf dem grossen Bergener Stellplatz. Der kostet pro Tag 200 NOK (ca. 24 SFr.) und es hat schon einige Camper hier. Wir stellen nur schnell das Auto ab und machen uns sofort auf den Weg in die Stadt. Es ist super, direkt neben dem Stellplatz hat es eine Haltestelle der Trambahn. Wir beziehen am Automaten zwei 24-Stunden-Tickets (je 50 NOK für Senioren (ca. 6 SFr.) und um 11h15 sind wir mitten im Zentrum von Bergen. Wir laufen herum und herum, picknicken im sehr schönen Park an der Sonne und laufen wieder herum und herum, bis uns beiden die Füsse weh tun. Wir machen eine kleine Ausfahrt mit dem Schiff auf die Insel Askøy und zurück. Die „AIDA Luna“ liegt hier auch im Hafen. Danach laufen wir wieder herum und herum, bis wir beide nicht mehr können. Das Wetter ist herrlich, Sonne den ganzen Tag und auch schön warm. Um 17h nehmen wir wieder unsere Trambahn Nummer 1 und sind 15 Minuten später in unserem BONSAICAMPER. Wir genehmigen uns sofort ein kühles Bier an der Sonne und geniessen den schönen Abend.

Abendessen: Hühnerrollbraten, Reis, Salat.

Bergen ist mit 279.035 Einwohnern (Stand 30. Juni 2017) die zweitgrösste Stadt Norwegens. Der Grossraum von Bergen hat 378.830 Einwohner.

Der Hafen von Bergen ist einer der geschäftigsten Seehäfen Europas, von dem aus die Schiffe der Hurtigruten starten. Die Stadt ist Ausgangspunkt der Bergensbane.

Die Stadt ist geprägt durch die am Naturhafen Vågen verlaufende Bryggen.

Nach mehreren verheerenden Stadtbränden (1702, 1855, 1916), die durch die typisch norwegische Holzbauweise begünstigt wurden, erliess die Stadt Verordnungen, die den Bau von Holzhäusern auf dem Stadtgebiet nicht mehr gestattete. Das Hafenviertel Bryggen, das bei den Stadtbränden mehrmals nicht verschont blieb, wurde nach jeder Zerstörung nach originalen Plänen wieder aufgebaut. Das Profil ist daher heute noch dasselbe wie im 12. Jahrhundert. Aus diesem Grund wurde Bryggen als Beispiel hanseatischer Baukunst in Norwegen durch die UNESCO 1979 zum Weltkulturerbe ernannt.

Brygge
Bergen
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0