Samstag, 26. Januar 2019: Benissa – Denia
119 Views

Die Nacht war sehr ruhig und still. So still, dass wir uns heute Morgen total „verschlafen“, fast bis um 10h00 ! Aber das macht überhaupt nichts, da wir ja keinen Termin haben. Und weil ich erst am Montagnachmittag wieder zum Zahnarzt muss, geht es heute über den Montgó nach Denia. Der Montgó ist ein Berg im Südosten Spaniens, im Norden der Costa Blanca, in der Nähe der Küstenstädte Dénia und Xàbia mit einer Höhe von 753 m ü M. Der Montgó selbst und das ihn umgebende Gebiet ist Naturschutzgebiet („Parc Natural el Montgó“). Er ist eines der Wahrzeichen der Stadt Dénia.

Wir wollen uns die Gegend dort ein wenig anschauen. Es ist tolles Wetter, 17° mit einem kühlen Wind. Am Mittag sind wir in Denia, stellen den BONSAI auf einen Parkplatz und machen einen langen Spaziergang dem Meer entlang.

 Wir haben beide prima geschlafen trotz den ewigen Wellen, die ans Ufer rollen. Um 10h machen wir uns zu Fuss auf den Weg, nach Denia zum Yachthafen. Mann oh Mann hat das hier ein paar schöne Bötchen! Das Wetter ist super aber es weht ein kräftiger Nordwind. Denia hat einen wunderschönen Spazierweg dem Meer entlang und es sind enorm viele Leute unterwegs. Um 13h sind wir zurück im Bus, wo es einen Eier-Käse-Tomaten-Salat zum Mittagessen gibt. Und am Nachmittag geht der Spaziergang auf die andere Seite dem Meer entlang.

 

der Montgó
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0