Dienstag, 19. März 2019: Tanger Med (Marokko) – Ronda (Spanien)
134 Views

Wir haben beide gut geschlafen auf dem Hafenparkplatz. Um 9h00, nach dem Frühstück, hole ich unser Ticket für die Fähre. Damit können wir durch die diversen Kontrollen fahren. Alles ist sehr gut organisiert und läuft prima ab. Beim Zoll wird unser BONSAI gescannt. Aber was suchen die eigentlich? Menschen? Drogen? Wir wissen es nicht. Drohnen sind in Marokko strengstens verboten. Aber wir haben ja keine. Bei uns ist alles in Ordnung und wir dürfen passieren. Dieser Hafen Tanger Med ist riesig. Vom Eincheck-Schalter, wo wir geschlafen haben, bis zum Platz wo wir auf die Fähre fahren müssen, sind wir schon 3,6 km unterwegs. Um 11h00 soll die MS Malaga, der Trasmediterranea-Linie, auslaufen. Während wir noch zuschauen, wie die ersten Autos auf die Fähre fahren, kommt ein Mann mit einem Drogenhund, der an den Radkästen der Autos schnüffelt.

Kurz vor 12h laufen wir aus dem Hafen, wir verlassen Afrika nach genau 4 Wochen und einem Tag. Auf der Fähre kaufen wir je ein Sandwich und verdrücken es. Eine (1) Orange kostet hier 1.20 € ! Aber wir kaufen keine. Dafür kann man in Marokko 3 Kilo kaufen und in Spanien etwa 2½ Kilo !!!! 1 Stunde und 50 Minuten später sind wir zurück auf Europäischem Boden, in Spanien, genauer in Algeciras. Es war wunderschön in Marokko!

 

Gefahren in Marokko: rund 3500 km

hier im Hafen von Tanger Med haben wir übernachtet
die Autos werden gescannt
unsere Fähre, die MS Malaga, der Trasmediterranea-Linie
unsere Marokko-Rundreise vom 18.2. - 19-3-2019
es war einfach nur wunderschön !
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0