Montag, 23.9.2019: Varna, 29.Tag
82 Views

Wir schalten nochmals einen „Faultuntag“ am Strand ein. Das heisst, am Morgen fahren wir die 4 km mit unseren E-Scootern nach Varna. Wir wollen irgendwo “richtig“ Bulgarisch essen. Aber das ist viel schwieriger als gedacht. In den Fussgängerzonen finden wir jede Menge Restaurants wie Starbucks, Subway, Mc…, Kebab, Pizza und Sushi usw. aber in die wollen wir nicht. Aber durch die Suche entdecken wir wunderbare Fussgängerzonen in Varna. Zum Schluss landen wir wieder im Hafen, in einem Griechischen Restaurant !!!…Wir essen zusammen einen grossen Griechischen Salat als Vorspeise und danach Paul „Grosi‘s Fleischbällchen mit Pilzsauce und Kartoffeln“. Ich ein Fischfilet mit Pommes und kleinem Salat. Auch wenn es nicht Bulgarisch ist, war es gar nicht sooo schlecht! Auf dem Rückweg zu unserem Strand, rennt plötzlich ein kleiner Junge vor den Augen seines Vaters in Paul‘s E-Scooter. Paul bremst, aber trotzdem fallen beide um. Paul auf ein Knie, das jetzt aufgeschürft ist. Dem Kleinen ist nichts passiert, er ist nur erschrocken. Ich frage Paul:“ Hast du dich verletzt?“ Er antwortet:“ Nein, aber jetzt habe ich eine moderne (zerrissene!) Hose. Gegen 13h30 sind wir zurück am Strand und geniessen das schwarze Meerwasser und die Sonne, bis es gegen 16h30 bewölkt und kühl wird.

Gestern war ja in Bulgarien ein Feiertag: der Unabhängigkeitstag. Aber komischerweise hat es heute, am Montag, noch viiieeeel mehr Fischer und andere Leute hier an unserem schönen Plätzchen, wo wir logieren.

Strand bei Varna
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0