Montag, 21.September 2020: 56.Tag, Lac Chambon- Montrond-les-Bains, 156,1km
103 Views

In der Nacht hat es geregnet, um 9h20, als wir losfahren, ist es total ungemütlich bewölkt bei 15°. Wir fahren über Berge und durch Täler durch die Auvergne, im Massiv Central. Zeitweise regnet es und manchmal fahren wir durch Nebel. Wir überqueren vier kleinere Pässe, nicht besonders hohe, nur ca. 800 – 1200 m hoch. In Ambert machen wir einen Halt, es ist gerade Mittag und der Ort scheint wie ausgestorben. Die meisten Geschäfte sind geschlossen, ob das wohl daran liegt, dass heute Montag ist? Wir machen einen kleinen Rundgang durch die Altstadt und kehren zum BONSAI zurück um unser kaltes Mittagessen zu mampfen.

Gegen 14h30 sind wir in Montrond-les-Bains, an der Loire. Vor dem Château (es ist eher zum Teil eine Ruine) parken wir und richten uns für die Nacht ein. Wir machen unsere obligate Erkundungsrunde und trinken beim Restaurant au Château draussen einen Kaffee. Inzwischen scheint wieder einmal die Sonne und es ist richtig heiss, 24°. Leider ist das Schloss geschlossen und erst am Mittwoch Nachmittag wieder zu besichtigen. Wir können uns nur kurz im Schlosshof umschauen.

 

Montrond-les-Bains ist eine französische Gemeinde mit 5302 Einwohnern in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Hier mündet zunächst der Fluss Anzieux in die Coise, die dann 150 Meter weiter die Loire erreicht.

1839 wurde mit der (pferdegezogenen) Strassenbahn Montbrison–Montrond hier die zweite Strassenbahn der Welt eröffnet. Wegen rückläufiger Transportleistung wurde die Strecke bereits 1848 wieder geschlossen.

in Ambert, das runde Rathaus
in Montrond-les-Bains, an der Loire, wir übernachten vor dem Château
wir übernachten direkt vor dem Schloss
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0