Freitag, 9.2.2018: San Sebastián
114 Views

Frühstück im Hotel, Mann oh Mann, hat das viele Leute in diesem Hotel! Um 11h30 machen wir eine Führung durch das Städtchen mit. Eine deutsche Frau, die schon 30 Jahre hier lebt ist unsere Führerin. Sie sagt uns, dass hier gerade der kälteste Winter seit 64 Jahren stattfindet! Aha, kein Wunder, dass wir immer so frieren! Wir laufen durch das Städtchen und Frau Andrea erzählt uns viel Interessantes. Das Haus, wo Christoph Kolumbus im Jahr 1492 während 21 Tagen wohnte, können wir nicht besichtigen. An der Türe klebt ein Zettel mit der Aufschrift: „Bin in 30 Minuten zurück“. Kolumbus hat in La Gomera mit seinen 3 Schiffen einen Stopp eingelegt, um Lebensmittel und Wasser aufzunehmen, bevor er aufbrach um Amerika zu entdecken.

Die Tour endet bei der Markthalle, wo wir ein Stückchen Banane, Papaya und Kuchen probieren dürfen. Alles aus La Gomera. Danach setzen wir uns in unser „Stammlokal“, das „Ambigú“ und essen ein Sandwich. Von hier aus klettern wir diverse steile Stufen hinauf in die Oberstadt von San Sébastian. Wir laufen bis zum rot/weissen Leuchtturm, mit Blick auf den Teide in Teneriffa und kehren zu unserem Hotel zurück, zu einer kurzen Siesta. Um 17h15 machen Edith und ich uns auf den Weg zu Rosy, der Coiffeuse, um uns verschönern zu lassen. Die beiden Männer bleiben im Hotel. Abendessen gegenüber im „El Pajar“. Um 20h sind wir auf der Plaza de las Americas, im Zelt, zum Carnaval. Heute Abend wird die Carnavalskönigin für 2018 gewählt. Es hat nur zwei Kandidatinnen, eine Ariana und eine Laura. Die Show ist schön, aber die Musik viel zu laut. Und sehr kalt ist es auch noch. Die Männer halten bis 21h50 durch, Edith und ich bis 22h30.

wir laufen zum Leuchturm
da drüben liegt Teneriffa mit dem Teide
und da unten liegt San Sebastián
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0