Samstag, 10.2.2018: San Sebastián
109 Views

Um 10h30 nehmen wir den Bus Nr. 3 um nach Degollada de Peraza zu fahren. Der Autobus heisst auf den Kanarischen Inseln übrigens Guagua! Der Aussichtspunkt (Mirador) Degollada de Peraza, der 943 m hoch gelegene Pass, befindet sich an der Strasse GM-2 (San Sebastián – Vallehermoso). Da wo wir aussteigen hat es Nebel und es bläst ein sauscharfer, kalter Wind.

Von hier aus laufen wir „gemächlich“ (so steht es in der Beschreibung der Wanderung) ca. 9 km hinunter nach San Sebastián. Das „gemächlich“ wäre ja eigentlich sehr schön (weil es fast nie bergauf geht), aber der Weg führt über Stock und Stein. Zwischendurch bläst ein saumässig starker und kalter Wind. Dieses „gemächliche“ hinunterwandern auf diesem sehr, sehr steinigen Weg ist für Paul‘s und meine ungeübten „Seglerbeine“ doch sehr mühsam. Dieses Wandern geht uns so sehr in die Knie, dass ich am Schluss meine Füsse kaum mehr „steuern“ kann. Auch Paul und sogar Heinz kommen ziemlich an ihre Grenzen. Wir sind halt einfach nicht mehr 20! Nur Edith scheint von alledem nichts zu bemerken. Sie hüpft uns allen voran den Berg hinunter, wie ein junges Reh. Mensch, bin ich froh, als wir gegen 16 h wieder in unserem Hotelzimmer sind! Ich setze mich zur Erholung gleich eine ½ Stunde in die Badewanne…! Um 17h30 stehen wir, Heinz, Edith und ich, an unserer Strasse und schauen uns den Carnavalsumzug an. Zuerst warten wir eine ganze Stunde lang bis es endlich losgeht. Es ist kalt! Der Umzug ist ganz schön und dauert etwa 75 Minuten. Auch Ariana, die zur diesjährigen Carnavalskönigin gewählt wurde, ist dabei. Wir holen Paul, der zur Erholung eine Runde geschlafen hat, im Hotel ab und essen in der „Pension Victor“ zu Abend.

Heute war ein schöner sonniger Tag, aber mit sehr viel und kaltem Wind.

wir machen eine grosse Wanderung
es geht über Stock und Stein!
später am Carnavals-Umzug
MIss Carnaval
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0