Montag, 23.04.2018: Pradelles – Champagnole, 355 km
115 Views

Nachdem wir beim Metzgergeschäft gegenüber Fleisch und ein Baguette gekauft haben, verlassen wir um 9h15h den Platz. Es ist ¾ bewölkt (sagt der Segel-Kapitän a.D.) und 14° kalt. Im Vergleich zu gestern, ziemlich kalt. Heute geht es nordwärts, wenn es geht, möchten wir nach Cluny. Eine Stunde nach unserem Start kommen wir in eine kurze Regenschütte. Aber wir haben Hoffnung, dass das nur eine vorübergehende Erscheinung ist. Über La Puy-en-Velay, St.-Etienne und Lyon fahren wir weiter. 20 km südlich von Mâcon, beim Mittags-Picknick, regnet es nun ernsthaft und hört nicht mehr auf. Also beschliessen wir spontan, nicht wie geplant nach Cluny zu fahren, sondern uns mehr der Schweiz zu nähern. Das machen wir auch und biegen bei Tournus rechts ab, durchqueren Louhans und sind um 15h50 in Champagnole, (Höhe 544m) wo wir vor dem Campingplatz 6 € für eine Nacht parkieren bezahlen. Es regnet und ist immer noch 14 ° kalt!

Abendessen: Teigwaren und Schweinsfilet, dazu Salat..

 

Champagnole ist eine Gemeinde und Industriestadt im französischen Département Jura in der Region Bourgogne-Franche-Comté.

Sie liegt auf 538 m ü. M. etwa 60 km südlich von Besançon (Luftlinie). Die Stadt erstreckt sich im Jura, in einer Ebene, die vom Ain durchflossen wird.

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0