Sonntag, 17.Juni 2018: 17.Tag / Riga – Rouge, 260 km
57 Views

Heute Morgen treffen wir den Hürlimann-Fahrer mit St.Galler Autonummer. Es ist der 68-jährige Karl aus Zuckenried, der mit seinem Sohn und seinem Traktor ans Nordkap fahren will. Er meint cool: „Das ist meine Rentnertour!“. Bis Riga haben die beiden 2 Wochen gebraucht, mit einem Reparaturaufenthalt von 2 Tagen in Bayern. Wer weiss, vielleicht treffen wir die beiden unterwegs nochmals.

Um 9h30 verlassen wir das sehr schöne Riga bei strahlendem Sonnenschein. In Césis machen wir einen Stopp, schauen uns die Stadt mit den vielen alten Holzhäusern und schönen Blumen an. Auf dem Parkplatz beim MAXIMA Supermarkt machen wir unser Pick-Nick. Weiter geht die Fahrt durch sehr viele wunderschöne Wälder. Vor der Grenze zu Estland tanken wir nochmals den Liter Diesel zu 1.25 €. Man hat uns gesagt, in Estland sei alles teurer. Um 14h30 sind wir in Estland, ohne wirklich eine Grenze gesehen zu haben. Oh Mann, diese Sprache hier scheint noch schlimmer zu sein als die Lettische. Auf dem ersten Wegweiser dem wir begegnen steht: LÜLLEMÄE….um15h50 kommen wir in Rouge an. Brigitte und Peter warten auf dem Parkplatz schon auf uns. Nach einem Kaffee machen wir auf dem Gelände einen kleinen Spaziergang. Hier hat es einen hohen Turm, der aussieht wie ein Vogelnest mit zwei Plattformen. Ich bin die einzige, die da hinaufkraxelt und die Aussicht geniesst. Schön da oben! Aber auf der obersten Plattform schwankt es ganz gehörig! Übrigens ist es seit der Grenze zu Estland stark bewölkt. Wir grillieren gemeinsam, aber jeder isst in seinem Camper, weil es für mich draussen zu kühl ist.

unterwegs in Lettland
von Lettland nach Estland
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0