Montag, 18.Juni 2018: 18.Tag / Rouge-Tartu-Valaste, 264,2 km
98 Views

Nachdem die Gruppe junger Burschen mit ihren Knattermofas und den getunten Autos, mit überlauter Musik den Platz gegen 23h verlassen haben, können wir prima schlafen. Um 9h30 fahren wir mit Brigitte und Peter zu einer kleinen Schlucht bei Rouge. Wir laufen kurz durch die Schlucht und hauen dann ab, weil die Mücken uns auffressen wollen. Um 10h15 geht es weiter durch viele, schöne Wälder. Und jetzt fangen die Warntafeln mit den Elchen an. Aber leider sehen wir keinen. Die Mittagspause mit Pick-Nick machen wir in Tartu. Später besuchen wir das Schloss Alatskivi, das nach dem Vorbild von Schloss Balmoral in Schottland gebaut ist. Wir schauen es uns nur von aussen an. In einem kleinen Dorf am Peipsi-See machen wir halt und spazieren zum See. Auf der anderen Seite des riesigen Sees ist Russland. Wir fahren weiter durch das Dorf am See, das zum grössten Teil aus schönen Holzhäusern besteht. Es ist 16h05 als wir in Valaste eintreffen , wo wir heute auf dem Campingplatz für 10€ übernachten werden. Brigitte und Peter warten hier schon auf uns. Es ist schön hier, wir sind die einzigen beiden Camper. Es hat viele Mücken! Es ist aber leider sehr stark bewölkt, kühl und es weht ein kalter Wind. Brigitte bäckt heute schon zum zweiten Mal einen prima Apfelkuchen für uns!!! Danke vielmals!

hier wird heute geschlafen
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0