Montag,23.Juli 2018: 53.Tag, Badviken – Orrviken, 236,3 km
92 Views

Heute Morgen sind wir sehr überrascht, dass es total bewölkt ist und ein kalter Wind weht. Es sind 19°, aber gefühlte etwa 15°. Um 9h15 ist Abfahrt, immer südwärts. In Dorotea machen wir im COOP einen kleinen Einkauf. Unterwegs sehen wir immer wieder ein BLUMENMEER von pinkigen Blumen. In der Stadt Östersund verbringen wir eine Stunde mit Bummeln durch die Fussgängerzone. Meine Uhr hat sich gestern verabschiedet und wir lassen eine neue Batterie montieren. Die Stadt liegt ungefähr in der Mitte Schwedens am See Storsjön und ist Residenzstadt der Provinz und Hauptort der gleichnamigen Gemeinde. Die Stadt ist für das Storsjöyran-Musikfestival bekannt, das jährlich Ende Juli stattfindet. Das dreitägige Strassenfestival verbindet Konzerte sowohl schwedischer als auch internationaler Musikgruppen mit Theateraufführungen und weiteren Aktivitäten. Und genau in diese Musikfestival geraten wir heute. Es hat enorm viele Leute. Im See Storsjön soll es ein Seeungeheuer geben. So etwas wie die Schotten im Loch Ness. Um 16h sind wir 15 km von Östersund entfernt an unseren heutigen Übernachtungsplatz. Wunderschön am See gelegen. Unser BONSAICAMPER steht etwa 3 m vom See und hoffentlich hat das Seeungeheuer nicht plötzlich die Idee, es könnte uns hier besuchen….

Paul geht sofort in den See baden. Ich bleibe lieber im Bus und schreibe diese Zeilen. Ich weiss nicht, wie warm (oder kalt) das Wasser ist. Die Luft ist jedenfalls 21°. Abendessen: Reste von gestern. Um 22h regnet es zeitweise ziemlich kräftig.

das Seeungeheuer
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0