Donnerstag, 22. November 2018: Portes des Valences – Vabres l‘Abbaye, 300,8km
116 Views

Wir haben gut und ruhig geschlafen. Um 9h20 geht es weiter. Es hat eine hohe Wolkendecke und ist 7° warm. Nach 20 Minuten Fahrt stecken wir schon wieder im „Besetzer-Stau“! Jetzt stellen wir fest, dass sehr viele Autos ihre gelben Warnwesten vorne hinter der Windschutzscheibe platziert haben. Wir haben zwei orange Warnwesten und stellen nun eine davon gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe, als Zeichen der Solidarität. Die Besetzer winken uns freudig zu, wir halten die Daumen hoch und dieser Zwangs-Stopp dauert nur etwas mehr als 5 Minuten. Später, bei Montélimar, stehen wir wieder etwa 20 Minuten in der langen Kolonne. Dabei sind wir doch extra NICHT auf die Autobahn gefahren, um die Staus zu vermeiden. In Donzère machen wir einen kurzen Pipihalt und weiter geht es. Und danach stehen wir bei Alès schon wieder in einem 20-Minuten Streik-Stau. Beim nächsten Posten dürfen wir schnell passieren, weil wir sagen, wir können KEIN Französisch…!

Jetzt fahren wir durch die Cevennen. Es ist bewölkt, bei 13°. Wir fahren durch eine tiefe Schlucht. Das heisst, die Strasse verläuft hoch oben am Berg entlang, Tief unten in der Schlucht sieht man den Fluss. Zum Glück sitzt mein Fahrer auf der Hangseite (Höhenangst) und ich darf den Blick ins tiefe Tal geniessen. Wunderschön! Auch wenn das Wetter nicht so super ist. Wenigstens regnet es nicht. An Millau vorbei geht es nach Vabres l‘Abbaye, wo wir um 16h45 eintreffen und uns auf den sehr schönen Stellplatz stellen. Hier bleiben wir heute und verbringen die Nacht. Hier waren wir dieses Jahr schon einmal, am 21.4.2018, es gefällt uns gut und jetzt scheint sogar die Sonne.

Vor dem Abendessen machen wir einen langen Spaziergang durch das Dorf, vorbei an der Abtei und dem alten Bischofspalast. Nach dem Abendessen ist unsere Würfel-WM in vollem Gange. Es ist schön und ruhig hier, vier Camper sind nun da und wir mit unserem BONSAI sind natürlich wieder die Kleinsten.

 

Unser BONSAICAMPER hat jetzt genau 44‘999 km auf dem Buckel.

in Vabres l‘Abbaye (F)
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0