Sonntag, 12. Februar 2023: 79.Tag, Fort Bravo (Tabernas) - Guadix, 127,3km
168 Views

Paul hat sich den Ischiasnerv eingeklemmt!! Um 10h15 ist Abfahrt, 9°, stark bewölkt. Zuerst fahren wir nach Tabernas. Wir möchten uns den Ort ein wenig näher anschauen. Aber irgendwie klappt das nicht, weil wir den angegebenen Stellplatz nicht finden. Also fahren wir weiter und suchen die Ruine der Taverne, die für den Film: «Für eine Handvoll Dollar» benutzt wurde. Und tatsächlich finden wir sie, aber sie ist wirklich nur eine total versprayte Ruine und wir halten nicht an, sondern fahren weiter. Wir durchqueren eine wunderschöne Wüstenlandschaft. Ich bin total begeistert und kann gar nicht mehr aufhören zu fotografieren. Diese Wüste fasziniert mich unglaublich! Weiter geht unsere Fahrt einen Berg hinauf zu der Oase «Baños de Sierra Alhamilla». Hier kommt 58° heisses Wasser aus dem Berg. Das ist toll so eine Quelle, oder! Wir spazieren ein wenig in dem Dörfchen herum und fahren danach den Berg wieder hinunter. Irgendwo machen wir unsere Mittagspause. Das Wetter hat sich sehr verbessert. Beim Mittagshalt haben wir Sonnenschein und 19°! Herrlich! Spontan entschliesst sich mein Chauffeur, weiter nach Guadix zu fahren. Die Fahrt geht durch eine sehr schöne Landschaft, über eine Hochebene (1160 m.ü.M), wo es unendlich viele Windparks und Solaranlagen hat. Wir haben noch NIE so viele Windräder auf einem Haufen gesehen. Um 14h erreichen wir Guadix und stellen uns auf den offiziellen Stellplatz (am Samstag dient er als Marktplatz).

die Stierkampfarena von Tabernas

Tabernas ist eine spanische Gemeinde in der der Provinz Almería in der Autonomen Gemeinschaft Andalusien. Die Bevölkerung von Tabernas im Jahr 2019 betrug 3688. Der Ort liegt am Rand der gleichnamigen Wüste von Tabernas.

Zur Abwehr von Piratenangriffen wurde von den Mauren hier eine Burg errichtet. Im 19. Jahrhundert wurde hier Blei abgebaut und der Ort erlebte seine Blütezeit. Danach ging die Bevölkerung allerdings zurück.

Die drei Filmkulissen in der Gegend: Fort Bravo, Western Leone und Mini Hollywood ziehen eine Anzahl von Touristen an.

die Wüste von Tabernas

Die Wüste von Tabernas, ist eine Landschaft in Andalusien (Spanien). Sie liegt in der Provinz Almería, etwa 30 km nördlich der Provinzhauptstadt Almería auf dem Gebiet der Ortschaft Tabernas. Sie erstreckt sich über 280 km². Die Wüste von Tabernas liegt zwischen der Sierra de los Filabres im Norden, der Sierra Alhamilla im Süd-Südosten und der Sierra Nevada im Westen.

Das Gebiet, nach klimatischen und vegetationskundlichen Kriterien eine Halbwüste, besteht aus einem ausgedehnten Komplex von durch Erosionsrinnen zerschnittener Hügel. Es ist die am stärksten aride (trocken, dürr) Region auf dem europäischen Kontinent.

Die Wüste von Tabernas diente wegen ihrer Ähnlichkeiten mit den Wüsten Nordamerikas („Wilder Westen“), Nordafrikas und Arabiens seit den 1950er Jahren bis heute als Drehort zahlreicher Filme und Western. Hier sind Lawrence von Arabien, Für eine Handvoll Dollar, Indiana Jones und der letzte Kreuzzug und viele weitere Filme entstanden.

Das bei Tabernas gelegene Fort Bravo (Kulisse u. a. für Vier Fäuste für ein Halleluja) ist das grösste Westerndorf und das einzige von drei noch erhaltenen (es gab bis zu 14), welches auch aktuell für Dreharbeiten genutzt wird. Es diente u. a. als Kulisse für Winnetous Rückkehr, Der Schuh des Manitu, Die Daltons gegen Lucky Luke und spanische Kino-Produktionen wie 800 Bullets oder Werbespots (z. B. Pepsi mit den Spielern von Real Madrid und Manchester United). Nach den Dreharbeiten bleiben die jeweiligen Kulissen stehen, werden jedoch nicht weiter konserviert. So befinden sich vor allem ältere Drehorte in einem schlechten Zustand.

Die anderen beiden, Oasys, Kulisse u. a. für Für eine Handvoll Dollar) und Western Leone (Spiel mir das Lied vom Tod), dienen heute zu rein touristischen Zwecken, sind jedoch besser erhalten als Fort Bravo.

einer der drei Filmkulissenorte bei Tabernas
in Baños de Sierra Alhamilla, (467m.ü.M)
da unten...
... wird ein Film gedreht
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0