Freitag, 4.10.2019: Malča (Serbien) – Jagodina, 40.Tag, 194,8 km
99 Views

In der Nacht regnet es weiter, ist aber auch sehr nötig. Eigentlich schlafen wir sehr gut. Wenn nur die LKW‘s nicht so früh (Paul sagt es war 05h00) mit einem Megalärm wegfahren würden. Aber ist ja klar, die müssen halt ihren Job machen und bis in die Türkei ist es noch weit! Um 10h fahren wir los, es ist grau in grau und 10 ° kalt, brrr…! Wir fahren über Land, durch viele kleine Dörfer mit ärmlichen Häusern. Zum Teil erleben wir grässliche Rüttelstrassen. Aber es hat auch immer wieder Abschnitte mit sehr guten Strassen. Dann aber wieder solche, wo man seekrank werden könnte vor lauter Gerumpel! Es hellt ein wenig auf und bei der Mittagspause haben wir 22° warm. Aber eine Stunde später sind es schon wieder nur 12°. Unterwegs tanken wir 83,9 Liter Diesel à 163,9 Dinar (1.52 SFr. oder 1.39 €). Puhhh, das kostet ein Vermögen: 13‘751.21 Dinar !!! In Paraćin suchen und finden wir einen Bankomaten, weil das Tanken unser Portemonnaie gründlich geleert hat. Um 15h sind wir in Jagodina auf dem Campingplatz „Ruza Vetrova“ und lassen uns hier nieder, auch wenn dieser Platz sehr teuer ist, 20 SFr. oder 18 € (2200 Dinar),das finden wir teuer für hier. Wenn man bedenkt, dass unser letztes Abendessen 14 € gekostet hat. Aber es sieht sauber aus.

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0