Montag, 7.10.2019: Mokra Gora - Belgrad, 43.Tag , 214,3 km
104 Views

Wir sind hier auf 800 m Höhe über Meer. In der Nacht war es 0° kalt und deshalb haben wir gestern Abend in weiser Voraussicht die Heizung im BONSAI angeschmissen. Und so hatten wir es in der Nacht schön kuschelig warm. Heute Morgen bei der Abfahrt um 9h20 sind 6° angesagt, die Sonne scheint bei leichter Bewölkung. Aber bevor wir abfahren, schauen wir zu, wie Carević seinen goldgekrönten Birnenschnaps in seinem Birnenschnapsbrennerhäuschen, aus den „Kaiser-Williams-Christ-Birnen“ herstellt. Das heisst, ein junger Nachbar macht im Brennofen ein riesig qualmendes Feuer und Carević sitzt daneben und überwacht die Angelegenheit. Carević ist zwar erst 71½ Jahre alt, sieht aber sehr, sehr viel älter aus. Er bietet mir schon wieder Birnenschnaps an. Es ist 9h morgens und ich lehne dankend ab! Um 15h sind wir in Belgrad, das Wetter ist nicht schlecht, sonnig, leicht bewölkt, 17°. Wir stellen unseren BONSAI auf einen Parkplatz direkt an der Dunav (Donau), neben dem Militärgelände. Wir machen uns sofort auf die Socken zu einer riesigen Shopping Mall. Eigentlich mögen wir diese riesigen Konsumtempel mit den tausend Shops und dem Gestresse der vielen Leute nicht. Aber wir haben Hoffnung, dort einen Stadtplan für Belgrad zu finden. Aber wir finden keinen! Ein Serbe, der die Schweiz gut kennt, klopft an‘s Busfenster und heisst uns in Serbien herzlich willkommen. Er sagt, der Türkische Präsident Erdogan sei heute hier zu Gast und er tuckere jetzt gleich in einem weissen Schiff auf der Donau an uns vorbei. Und tatsächlich sehen wir das Schiff kommen, begleitet von Militärschlauchbooten. Kurze Zeit später wird der wichtige Mann mit vielen Polizeiautos mit Blaulicht an uns vorbei chauffiert. Und am Himmel knattern die Helikopter herum. Unser Abendessen geniessen wir heute im Restaurant Asterix. Zuerst einen serbischen Salat für uns beide zusammen. Danach für Paul eine Pizza Quattro Stagioni. Für mich Pouletbrust mit Gorgonzola, gebratene Kartoffeln und gegrilltes Gemüse. Mmm, wir sind beide begeistert. Dazu eine Flasche Cabernet Sauvignon. Alles zusammen 37,70 SFr., am Donauufer in der Hauptstadt Belgrad. Au, heute haben wir aber zugeschlagen!

die Birnenschnaps-Brennerei von Carević
in Belgrad, der serbischen Hauptstadt
Dom des hl. Sava auf dem Vračar, erbaut 1926–2018. Er ist das grösste Gotteshaus der Balkanhalbinsel.
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0