Mittwoch, 13.12.2017: Port St.Louis du Rhône – Cers, 2.Tag, 197,4km
10 Views

Morgens um 8h30 ist es 1° warm draussen. Aber wir haben hier drinnen in unserem Bonsaicamper prima warm und kuschelig geschlafen. Wir gehen ins Tourismusbüro, wo uns eine Frau sehr nett Auskunft gibt. Wir erfahren, dass dieser Turm im 18.Jahrhundert zum Schutz vor Piraten und als Leuchtturm erbaut wurde. Im oberen Stockwerk befindet sich ein Museum mit ausgestopften Vögeln und eine grosse Aussichtsterrasse. Aber wir schauen uns nur den Tourismusladen an, mit einer wunderschönen Krippe. Nach einem sehr kurzen Einkauf im Intermarché, fahren wir gegen 10h45 los. Wir geraten zufällig zwischen ein Sicherheitsauto, das einem „Convoy Exeptionel“ vorausfährt und dem gewaltigen Transporter, der ein riesiges Silo befördert. Ha, das ist echt cool, wenn einem so ein Blinklichtauto gelb blinkend vorausfährt. Wir kommen uns ziemlich wichtig vor! Später, beim Mittags- Picknick sehen wir wieder 2 Mal solche Blinklichtautos die „Convoys Exeptionels“ Anzeigen. Und wir staunen nicht schlecht, als beide Male ein LKW mit je einem Eisenbahnwagon vorbeikommt. Phhh...!!! Über Arles, Lunel, La Grande Motte, Sête und Agde erreichen wir um 15h30 unseren heutigen Übernachtungsplatz bei Cers in der Nähe von Béziers, direkt am Canal du Midi, wo wir schon im November übernachtet haben. Gleich daneben befindet sich das „Restaurant O-BERGE“. Wir machen einen langen Spaziergang dem Canal entlang und beobachten Bisamratten, wie sie im kalten Wasser herumpaddeln.

Paul entdeckt heute ganz verwundert, dass ANNA, unsere Navistimme, mit ihm spricht!

in Port St. Louis du Rhône
an der Rhône
am Hafen von Port St. Louis du Rhône
unterwegs
angekommen am Canal du Midi
Bisamratte
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0