Sonntag, 13.Juni 2021: 2.Tag, Vesoul - St Bonnet de Four, 343,4km
127 Views

Eigentlich haben wir ganz gut geschlafen. Bis um 03h30 ein paar Partysüchtige meinen, sie müssten die ganze Nacht durchfeiern. Und das trotz Ausgangssperre!

Das Wetter ist herrlich warm, 21°, als wir um 9h30 losfahren. Es geht durch wunderschöne Landschaft, mit vielen verschiedenen Grüntönen und dazwischen immer wieder goldgelbe Gerstenfelder. Toll!

In Pontailler -sur-Saône machen wir einen kleineren Halt. Wir schauen uns das Dorf am Fluss Saône an, trinken Kaffee und dann geht es weiter, quer durch Frankreich über Auxonne, Chalon-sur-Saône, Montceau-les-Mines und Digoin. Wir fahren bestimmt an einer 100km langen Strassenbaustelle entlang, die für Paul sehr anstrengend und ermüdend ist, weil er quasi in einem "Kanal" fahren muss. Kurz vor Montluçon finden wir ein wunderschönes Plätzchen in einem ganz kleinen Dorf. Es ist 16h35 und sehr heiss mit 28°. Nach dem Abkühlungstrunk spazieren wir durch das winzige, schön beblumte Dörfchen St. Bonnet de Four bis zur Kirche, die einen ganz speziellen, "verdrehten" Kirchturm hat. Ich bin fasziniert!

Saint-Bonnet-de-Four ist in Frankreich eine Gemeinde mit 213 Einwohnern in der Region Auvergne-Rhône-Alpes.

unterwegs
hier wird übernachtet, in St Bonnet de Four,
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0