Mittwoch, 30.Juni 2021: 19.Tag, Régua - Porto
92 Views

Heute haben wir ein ganz besonderes Programm ausgetüftelt. Um 8h37 geht es los. Wir sitzen im Zug und fahren pünktlich ab, westwärts. 2 Stunden und 100km später sind wir in Porto, im Bahnhof São Bento. Wir laufen herum, hinunter zum Douro und sind von der Stadt begeistert. Zum Mittagessen gibt es eine Spezialität von Porto: Francesinha

 

Porto ['poɾtu] ist eine Stadt im Norden Portugals mit 238.000 Einwohnern. Die Stadt, deren Name im Deutschen wörtlich Hafen heisst, liegt an der Atlantikküste am Nordufer des dort mündenden Douro. Zusammen mit Vila Nova de Gaia am gegenüberliegenden Ufer des Duoro bildet sie die Metropolregion Porto, in der 1,76 Millionen Menschen leben. Das historische Zentrum gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Porto ist für seine Francesinha in ganz Portugal bekannt. Hierbei handelt es sich um eine Art Sandwich mit viel Fleisch und würzigen Zutaten. Die Zubereitung geht auf Napoleons Zeiten zurück, als Porto belagert und eine schnelle Mahlzeit zur Versorgung der Soldaten gebraucht wurde.

 

Um 15h20 nehmen wir schon wieder den Zug und sind um ca. 17h30 zurück beim BONSAI.

Die Zugfahrt dauert 2 Stunden (ein Weg) und kostet Hin-und Zurück 17.80 € /Person. Dabei hätten wir als Rentner die Fahrt sogar zum halben Preis haben können, wenn wir die Original Identitätskarten dabei gehabt hätten, (wir hatten nur Kopien dabei..!). Aber trotzdem, die Fahrt hat sich gelohnt und die Stadt Porto ist einfach nur wunderschön! Ich glaube, dies ist eine der allerschönsten Städte, die wir je gesehen haben.

 

Portos bekanntester Exportartikel ist der Portwein. Die Weinberge, auf denen die Trauben für diesen speziellen Süsswein angebaut werden, erstrecken sich entlang des Rio Douro. Seit 1756 dürfen nur Trauben aus einem per Gesetz genau definierten Gebiet zur Herstellung des Portweins verwendet werden.

wir sitzen im Zug nach Porto
am Douro hat es Nebel
in Porto
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0