Montag, 2.August 2021: 52.Tag, Juromenha - Caia Stausee, 42,7km
89 Views

Der Morgen ist total bewölkt, 20°. Wir fahren um 10h20 los von Juromenha.

Über Elvas gelangen wir kurz vor Campo Maior um 11h15 an den „Albufeira (Stausee) do Caia“. Wir finden ein schönes Plätzchen wo wir uns hinstellen und sofort zum baden in den wunderschönen See springen. Die Wolken haben sich langsam aufgelöst und es ist teils sonnig, teils bewölkt. Trotzdem ist es 30° heiss.

 

Die Talsperre Caia (portugiesisch Barragem do Caia) liegt in der Region Alentejo. Sie staut den Caia, einen rechten (nördlichen) Nebenfluss des Guadiana, zu einem Stausee (Albufeira da Barragem do Caia) auf. Die Kleinstadt Campo Maior liegt etwa fünf Kilometer östlich.

Mit dem Projekt zur Errichtung der Talsperre wurde im Jahre 1958 begonnen. Der Bau wurde 1967 fertiggestellt .

Die Talsperre dient neben der Bewässerung auch der Trinkwasserversorgung.

Beim normalem Stauziel von 233,5 m (maximal 233,9 m bei Hochwasser) erstreckt sich der Stausee über eine Fläche von rund 19,7 km² und fasst 203 Mio. m³ Wasser – davon können 192,3 Mio. m³ genutzt werden.

 

Paul beseitigt wieder mal den Müll und eine Million Zigarettenstummel vom Platz!

Am Abend gibt es einen wunderbaren Sonnenuntergang, direkt vor unserem BONSAI.

die Fahrt geht weiter
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0