Samstag, 2. Oktober 2021
99 Views

Am Samstag schlafen wir sehr, sehr lange. Als wir dann doch noch endlich aufstehen, ist es sehr bewölkt und es bläst ein unangenehm starker Wind. Den ganzen Morgen verbringen wir im BONSAI mit lesen, telefonieren und WhatsApp beantworten (ich).

Nach dem Mittagessen machen wir einen ca. 2-stündigen Spaziergang. Inzwischen haben sich die Wolken gut aufgelöst und die Sonne scheint. Aber der Wind bläst immer noch enorm stark. Nach dem Spaziergang gibt es im Selbstbedienungs-Restaurant für beide Kaffee und für mich ein wunderbares Stück Aprikosenwähe.

Wir schauen, wie gestern auch schon, wie sich die Leute auf der Sommerrodelbahn vergnügen und verziehen uns danach wieder in den Bus, weil der starke Wind, besonders für mich, einfach zu kalt ist. Zum Abendessen kocht Paul für uns Sauerkraut, eine Neuenburger-Saucisson und Salzkartoffeln. Schliesslich sind wir hier im Kanton Neuenburg!

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Im BONSAI-Camper unterwegs 0